Auch die Herabsetzung des Wahlalters auf das vollendete 16. Lebensjahr wird weder die Wahlbeteiligung entscheidend steigern noch der EU- und Politikverdrossenheit in Österreich besonders entgegenwirken. Das Affentheater hinsichtlich einer Volksabstimmung zum EU-Reformvertrag und die Geheimniskrämerei der ÖVP bei den Offenlegungen vor Politiker-Nebenverdiensten tragen wieder einiges zu diesen unerfreulichen Entwicklungen bei.

Zusammengefasst darf behauptet werden, dass sich der Großteil der österreichischen Politiker seinen zweifelhaften Ruf „redlich“ verdient hat.

Franz Köfel, Völs

Schreibe einen Kommentar